Klinische Auswertungssoftware für BIA-Messungen

Das neue Bodygram PLUS Programm ist mehr als ein Software-Update der bisherigen BIA– Auswerteprogramme aus dem Hause Akern, dem BIA-Spezialisten mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in klinischer Bioimpedanzanalyse. Es repräsentiert einen wesentlichen methodischen Fortschritt, einen wirklichen Meilenstein, in der klinischen Anwendung der BIA, vor allem beim chronisch und kritisch Kranken und bei Sarkopenie.

  • Hydrierungskorrekte Bestimmung der Körperkompartimente
  • Zuverlässige Bestimmung von Fettfreier Masse und Fettmasse
  • Perzentile basierte Auswertung von Fettfreier Masse und Fettmasse, auch für Kinder
  • Sollwerte für alle Altersklassen von 2-85 Jahre
  • Hydragram® und Nutrigram® – Ernährungs- und Hydrierungszustand auf einen Blick
  • Sarkopenie-Modul mit spezifischen Parametern
  • Biavector® und Biagram®, sowie textliche Interpretation der Biavector-Analyse
  • Modul für Gewichtsmanagement
  • Gestaltungsmöglichkeiten bei der Protokollgenerierung
  • Neue, auch für Touch Screen geeignete Benutzeroberfläche
  • Netzwerkfähig, papierlose Dokumentation möglich
  • Übernahme der Daten aus vorherigen Bodygram-Versionen

Bodygram PLUS versteht sich als interaktive und intuitive Plattform zur Analyse der Körperzusammensetzung, speziell entwickelt für die klinische und institutionelle Anwendung. Das Programm ermöglicht eine detaillierte, leicht verständliche und dennoch spezifische Interpretation des Ernährungs- und Hydrierungszustands chronisch und kritisch kranker Patienten. Ausgehend von einer hoch-genauen BIA-Vector-Analyse ermöglicht es einen einfachen numerischen und interpretativen Zugang zur Beurteilung von Fluid Overload, Dehydrierung einerseits und Malnutrition andererseits. Validierte Parameter zur besseren Beurteilung der Sarkopenie wurden integriert.

Neue Funktionen – innovative Auswertung

Hydrierungskorrekte Körperkompartimente

In den bisher üblichen, konventionellen BIA-Auswertungen wurden Körperkompartimente berechnet, die einen fixen Hydrierungsfaktor von 73% annahmen. Deshalb konnten die Werte für Fettfreie Masse FFM und Fettmasse FM nur Schätzungen wiedergeben und konnten im Einzelfall erheblich abweichen. Mit Bodygram PLUS ist es erstmals gelungen, aus der hochgenauen Analyse der bivarianten Rz/Xc-Beziehung des BiaVectors individuelle Hydrierungsfaktoren zu ermitteln. Die resultierenden Werte für die Körperkompartimente, insbesondere FFM und FM, werden somit auch im Einzelfall wesentlich genauer und zuverlässiger. Hydrierungskorrekte FFM– und FM-Werte sind bereits in der Standard-Software enthalten.

Hydragram® – Hydrierung auf einen Blick

Hydragram

Basierend auf der validierten und klinisch bewährten BiaVector-Darstellung, die zwar eine von Annahmen und Modellen unabhängige Analyse ermöglicht – allerdings keine numerische sondern nur eine grafische Auswertung, beinhaltet Bodygram PLUS optional die neuen Auswertungen mit Hydragram® und Nutrigram®.

Hydragram® bietet auf einen Blick eine interpretative Auswertung der Hydrierung in die Bereiche normal sowie leichte, mittelgradige und schwere Dehydrierung bzw. Überhydrierung (Fluid Overload). Zusätzlich wird der Hydrierungsfaktor in % (Anteil des Gesamtkörperwassers im fettfreien Gewebe) angezeigt. Änderungen im Wasserhaushalt lassen sich auf diese Weise schnell und zuverlässig erkennen. Gleichzeitig wird eine Therapiekontrolle ermöglicht, die auf Änderungen im Wasservolumen sensitiv reagiert und diese in einer leicht verständlichen Skalierung darstellt.

Die schnelle, zuverlässige Bestimmung von Hydrierungsabweichungen ist klinisch besonders wertvoll bei der Beurteilung akuter Erkrankungen im Vergleich mit Laborwerten wie BNP, Pro BNP oder GAL und wird von den europäischen Gesellschaften für Notfallmedizin, Kardiologie, Nephrologie, Sportmedizin und Ernährungsmedizin empfohlen.

Nutrigram® – Ernährungsstatus auf einen Blick

Nutrigram

Für die Auswertung des Ernährungszustandes geht Nutrigram® wiederum zurück auf die Grundlagen der BiaVector-Analyse. Die Komplexität der Rz/Xc-Beziehung wird jedoch durch eine direkte Interpretation in die Bereiche Normalbefund, leichte, mittelgradige und schwere Malnutrition ersetzt. Zudem wird das Ergebnis in Kreatinin Ausscheidungsrate in mg/m Körpergröße/24 h bzw. in mg/kg/24 h angezeigt. In hohem Maße abhängig vom Muskelstoffwechsel zeigt die Kreatinin Clearance eine sehr enge Korrelation zu den bioelektrischen Eigenschaften, die durch die Zellmasse und deren Funktion bestimmt werden. Bodygram PLUSnutzt diesen Zusammenhang, um den Ernährungszustand des Patienten in einem klinisch bewährten Parameter numerisch zu erfassen.

Die Auswertung im Nutrigram® gibt dem Therapeuten einen direkten Zugang zu greifbaren Ergebnissen und eignet sich sowohl für den ärztlichen als auch pflegerischen Dienst und die Ernährungsberatung.

Sarkopenie im Fokus

Im neuen Bodygram PLUS Programm wurde besonderer Wert auf Parameter gelegt, die in der Diagnose und Therapiekontrolle bei Muskel- und Zellmasseschwund eine zunehmende Bedeutung erlangen. Die hydrierungskorrekten Massewerte werden als Indizes, normiert auf Körpergröße, ausgegeben: FFMI (Fett Freie Masse Index), FMI (Fett Masse Index) und BCMI (Body Cell Mass Index). Zusätzlich können die Ergebnisse im Ist/Sollwert-Vergleich in Perzentilen angezeigt und im Trend erfasst werden.

Zur Bewertung der Sarkopenie werden neben diesen Werten auch die skelettale Muskelmasse (SMM) nach Jansen, der skelettale Muskelmasse Index (SMMI) sowie der appendikulare Muskelmasse Index (ASSMI) im Ist/Sollwert-Vergleich dargestellt. Zusätzlich wird der Z-Score für den Phasenwinkel mit dem altersabhängigen Sollwert ausgegeben. Nach fakultativer Eingabe der extern gemessenen Handkraft wird diese zusammen mit dem Sollwert im Protokoll mitdokumentiert.

Detaillierte Information

Die Körperkompartimente werden nicht nur numerisch sondern auch in sofort verständlichen, skalierten Balkendiagrammen mit farblicher Kennzeichnung der Sollwertbereiche ausgegeben.
Für alle Altersbereiche werden Mess- und Sollwerte in Bezug auf Körpergewicht und Körpergröße und als Absolutwerte ausgegeben. Auch für pädiatrische Anwendungen stehen Sollwerte und Perzentilen zur Verfügung.

Eine Auswahl an Protokollen steht für unterschiedliche Zwecke, auch mit narrativen Interpretationen für Patienten, zur Verfügung.
Eine Kalenderfunktion erlaubt die Planung der anstehenden Untersuchungen. Alle durchgeführten Tests werden in einer Datenbank mit komfortablen Suchfunktionen, ausgelegt für tausende Untersuchungen, automatisch gespeichert.

Gewichtsmanagement und Aktivitätsmodul

In Bodygram PLUS wurde ein spezielles Modul für Gewichtsmanagement integriert. Basierend auf dem vorgegebenen PAL (Physical Activity Level) und ausgewählten Aktivitäten wird eine mögliche Gewichtsreduktion der tatsächlichen Abnahme des Körpergewichts gegenübergestellt. Die Dokumentation bedeutet für Trainer und Therapeuten wie Patienten/Klienten eine klare, erreichbare, letztlich motivierende Zielvorgabe sowie ein schnelles Erkennen von Abweichungen.

Parameter der Auswertung und Körperanalyse

  • Resistanz (Rz) in Ohm
  • Reaktanz (XC) in Ohm
  • Phasenwinkel (PhA) in Grad
  • Körperzellmasse in Kilogramm und Prozent (BCM)
  • Körperzellmassen-Index (BCMI)
  • Gesamtkörperwasser in Liter und Prozent (TBW)
  • Extrazelluläres Wasser in Liter und Prozent (ECW)
  • Magermasse in Kilogramm und Prozent (FFM)
  • Fettgewebe in Kilogramm und Prozent (FM)
  • Skelettmuskelmasse in Kilogramm (SMM)
  • Skelettmuskelmassen-Index (SMMI)
  • Appendikulare Skelettmuskelmasse in Kilogramm (ASMM)
  • Grundumsatz in Kilokalorien (BMR)

Weiterführende Auswertung

  • Biavector® und Biagram®
  • Hydragram® und Nutrigram®

Spezifikationen Bodygram PLUS

  • Kompatibel mit MS Windows 10/8.1/7
  • Mindestvoraussetzung: Pentium-Prozessor oder vergleichbar
  • Lebenslange Software-Lizenz für drei parallele Installationen